Studio

„Klein aber fein“, mit dem Ziel als technischer Tonmeister im eigenen Tonstudio durch Bereitstellung einiger der besten verfügbaren analogen Hardware und ebenso hochwertiger, moderner Software, sozusagen –dem Besten aus beiden Welten– professionelle Audioaufnahmen und  -bearbeitungen anfertigen, bzw. anbieten zu können.

So finden sich auf analoger Seite Geräte namhafter Hersteller, wie z.B. Shadow Hills Industries, Manley, Pultec, Rupert Neve Designs, Burl, Trinnov, Avedis, Focusrite, Millennia, Bock Audio, Neumann, Sennheiser, Electrovoice, Octava, Audix, Shure, Yamaha, Auratone, Vovox…

Besonderes Augenmerk haben wir auf möglichst kurze Kabelwege im Tonstudio gelegt, um eine qualitativ sehr hochwertige Signalkette gewährleisten zu können. Wir verzichten bewusst auf den Einsatz von Stagebox und Patchbays. Dies geschieht vor dem Hintergrund, dass eine Aufnahme klanglich und handwerklich direkt so gut wie möglich gemacht werden sollte, was langwierige Problembehandlungen in der Nachbearbeitung verringert, im besten Fall sogar obsolet macht. Outboard-Equipment ist daher direkt mit dem Interface verbunden, ebenso wie Mikrofone direkt mit den vorhandenen Preamps verbunden werden. Um Audiomaterial so linear und aussagekräftig wie möglich abhören zu können, schafft neben den Akustikmodulen der Firma Musikon, ein Trinnov ST2 Pro Prozessor Klarheit in Sachen Akustik am Regieplatz.

Das digitale Gegenstück zu unserem analogen Portfolio bildet eine große Sammlung von moderner Audiosoftware, mit der wir auf einer Avid Pro Tools HDX DAW, nahezu lückenlos ergänzt durch PlugIns und Standalone-Programme führender Hersteller wie UAD, Waves, Celemony, Izotope oder Native Instruments, arbeiten.

Für Aufnahmesituationen kann auf eine große Auswahl an (E-)Gitarren und Bässen verschiedener Hersteller (u.a. Kraushaar, Fender, Gibson) zurückgegriffen werden Ein Kemper Profiler Amp stellt dafür nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für den gewünschten Sound zur Verfügung. Als besonderes Highlight steht – neben der Möglichkeit ein akustisches Drum-Set zur Aufnahme zu mikrofonieren und aufzunehmen – auch ein Roland TD50KV V-Drum-Set, mit Mehrkanalaufnahmemöglichkeit via USB und analoger Verkabelung (MIDI und/oder Audio) bereit.

Um aus Ihrer Produktion das Bestmögliche herauszuholen und den richtigen „Vibe“ einzufangen, braucht es eine entspannte Arbeitsatmosphäre mit Wohlfühlfaktor. Abseits der Hektik einer Großstadt, in ländlicher Umgebung des Rhein-Sieg Kreises und nahe dem Siebengebirge, dennoch mit guter Verkehrsanbindung (mit dem Auto via A3 aus Richtung Frankfurt a.M. und Köln bis Ausfahrt Siebengebirge , bzw. A59 vom Flughafen Köln/Bonn und den VRS Buslinien 520 / 537), ist es möglich sich kreativ zu entfalten und den gewünschten Sound zu kreieren. Das Tonstudio selbst ist auf das Wesentliche reduziert und bietet neben der Regie sowie dem Aufnahmeraum (ebenfalls Musikon Berlin), einen direkt angeschlossenen Lounge-, bzw. Aufenthaltsbereich mit WLAN, PS4, Nintendo Wii, zwei Sofas und einem Sessel zum „Abschalten“. An schönen Tagen ist zudem ein großer Gartenbereich inkl. Teich in Aufnahmepausen zum Relaxen vorhanden. Ebenso stehen eine Küche und ein WC zur Verfügung. Hauseigene Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Alle Räume sind Nichtraucherbereich.